Bausachverständigenbüro Dieter Jentsch in Berlin - Erstellung von Baugutachten, Bauberatung, Baubetreuung, Bauabnahme, Wertermittlung, Beweissicherung, Mediation und Hauskaufberatung

Ihre Immobilie in sachkundigen Händen

... durch Ihren Baugutachter in Berlin-Brandenburg

Schiedsgutachten

Eine Möglichkeit außergerichtlicher Streitschlichtung bildet das Schiedsgutachten. Grund dafür ist, dass Bauprozesse in der Regel oft langwierig sind und bedingt durch hohe Streitwerte einem enormen Kostenrisiko unterliegen. Aus diesem Grund wird durch Sachverständige und Gutachter das Schiedsgutachten eingesetzt. Deshalb sollten Sie rechtzeitig die Hinzuziehung eines Bausachverständigen als Schiedsgutachter in Betracht ziehen, um solchen Streitigkeiten entgegenzuwirken.

Verabreden Sie im Vorfeld zwischen Bauunternehmer und Ihnen die Hinzuziehung eines fachkundigen Bausachverständigen in einer Schiedsgutachterabrede. Im Streitfall sind die Fronten meist verhärtet, weil beide Parteien in Ihrem Standpunkt verharren. Die Schiedsgutachterabrede erfolgt in der Regel innerhalb des Werksvertrages, kann aber noch im Nachhinein getroffen werden. Sie besagt, dass im Streitfalle anstelle der Beschreitung des Rechtsweges ein in der Abrede benannter Bausachverständiger mit der sachkundigen Klärung der Verantwortlichkeiten beauftragt wird.

Das Schiedsgutachten ist die Stellungnahme eines unabhängigen, unparteiischen und sachverständigen Dritten zu einem zwischen den Parteien umstrittenen Sachverhalt. Die strittigen Parteien erhalten eine verbindliche Klärung ihrer bei Vertragsdurchführung entstandenen Streitfrage und die Parteien verpflichten sich, das Ergebnis des Schiedsgutachtens anzuerkennen und sich dieser Beurteilung innerhalb eines vorher festgesetzten Reglements zu unterwerfen. Sollte im Schiedsgutachten eine "offenbare Unrichtigkeit" vorhanden sein, ist dem Benachteiligten eine gerichtliche Anfechtung jederzeit möglich.

Im Gegensatz zum Schiedsgericht, das über einen entstandenen Rechtsstreit an Stelle eines Staatlichen Gerichts entscheidet, stellt der Schiedsgutachter nur Umstände fest, ohne über die sich daraus ergebenden Verpflichtung der Parteien zu befinden.