Bausachverständigenbüro Dieter Jentsch in Berlin - Erstellung von Baugutachten, Bauberatung, Baubetreuung, Bauabnahme, Wertermittlung, Beweissicherung, Mediation und Hauskaufberatung

Ihre Immobilie in sachkundigen Händen

... durch Ihren Baugutachter in Berlin-Brandenburg

Beweissicherung

Auch unter Bauzustandsdokumentation bekannt ist die Aufstellung des Istzustands bei einer bevorstehenden Baumaßnahme sowie die fortführende Dokumentation während der Baumaßnahme. Aber auch nach Fertig-stellung der Baumaßnahme bzw. Unternehmerleistungen (z. B. bei Dach- und Dachterrassensanierungen oder Abdichtungsarbeiten) werden Beweissicherungsdokumente angefertigt.

Der zu erwartende Einwirkungsbereich einer Baumaßnahme zu angrenzenden Gebäuden kann erheblich sein. Die vorsorgliche Beweissicherung als vorbeugende Maßnahme vor Beginn der Bauarbeiten dient dazu, den baulichen Zustand vorhandener Gebäude festzustellen. Alle Bauten, die durch die geplante Baumaßnahme Schaden erleiden können, sind während der Bauarbeiten zu beobachten.

Eine Dokumentation des Bauzustands durch Beschreibung, Fotos, Skizzen und Vermessungen bestehender Schäden durch einen fachkundigen Gutachter vermindern das eigene Baurisiko. Der Nachweis eines "Nichtbestehens" von Gebäudeschäden durch präventive Beweissicherungen kann auf diese Weise geführt werden. Die baubegleitende gutachterliche Überprüfung und Kontrolle lässt dann, eventuelle Veränderungen und Schäden, während der Bauzeit dem Verursacher zuordnen.

Unterschieden wird in der Bauzustandsdokumentation und dem selbständigen Beweisverfahren. Eine Bauzustandsdokumentation bildet eine private, außergerichtliche Beweissicherung. Diese stellt kein Beweismittel dar und kann bei möglichen Rechtsstreitigkeiten als Parteivortrag eingebracht werden, bei der der Parteigutachter als sachverständiger Zeuge gehört wird.

Hingegen wird im selbständigen Beweisverfahren, ein durch das Gericht beauftragter Bausachverständiger, zur Gutachtenerstellung über den gegenwärtigen Bauzustand oder eines Bauschadens herangezogen. Das erstellte Gutachten stellt ein gerichtliches Beweismittel dar und wird regelmäßig als Entscheidungsgrundlage im Gericht verwendet.

Der Nutzen einer Beweissicherung liegt im Interessenausgleich ohne teure Gerichtsverfahren. Eine umfassende Beweissicherung durch einen fachkundigen sachverständigen Baugutachter durch Skizzen, Beschreibungen und Fotos mindert das eigene Risiko und erhöht die Möglichkeit einer gütlichen Einigung.