Bausachverständigenbüro Dieter Jentsch in Berlin - Erstellung von Baugutachten, Bauberatung, Baubetreuung, Bauabnahme, Wertermittlung, Beweissicherung, Mediation und Hauskaufberatung

Ihre Immobilie in sachkundigen Händen

... durch Ihren Baugutachter in Berlin-Brandenburg

Baubetreuung

Nach der Kauf- und Bauberatung folgt die Baubetreuung mit der Qualitätskontrolle während der laufenden Baumaßnahme. Während des Bauens biete ich Ihnen für Ihr Bauvorhaben eine umfassende Betreuung in bautechnischer Hinsicht. Mein oberstes Ziel dabei ist, einen reibungslosen Bauablauf und die Qualitätssicherung Ihres Bauvorhabens ständig zu gewährleisten.

Die Bauleitung ist eines der wichtigsten Aufgaben während der Bauphase. Sie umfasst den Bereich Rohbau bzw. Schlüsselfertigbau für Baufirmen, Bauträger, Architekten und Bauherrn und dient der Koordination aller am Bau Beteiligten in Bezug auf Qualität, Termineinhaltung und Kostenkontrolle. Baubegleitend erfolgt eine Angebots-, Auftrags- und Rechnungskontrolle. Nach Beendigung aller Arbeiten erfolgt die Abnahme einzelner Gewerke nach dessen Fertigstellung mit entsprechender Protokollierung.

Bei Terminen auf der Baustelle, den Architekt, Bauträger und Baubetreuer gemeinsam wahrnehmen, werden der Stand der Arbeiten in einem Protokoll festgehalten und fotografisch dokumentiert. Wurden alle Qualitätsanforderungen für den Bauherrn und dessen Baubetreuer erfüllt, so können alle weiterführenden Arbeiten der Gewerke ausgeführt werden.

Zu den zu prüfenden Gewerken zählen unter Anderem die Maurerarbeiten, Beton- und Stahlbetonarbeiten, Stahlbauarbeiten, Zimmerer- und Holzarbeiten, Dacheindeckungen und Abdichtungsarbeiten, Putz- und Estricharbeiten, Gas-, Wasser und Abwasserinstallationen, Elektroinstallationen, Fliesen-, Laminat- und Parkettverlegearbeiten.

Beim ersten gemeinsamen Besichtigungstermin wird der Rohbau begutachtet, bei der die Abdichtung erdberührender Bauteile und Drainarbeiten überprüft werden. In die Kontrolle einbezogen sind alle Beton- und Mauerwerksarbeiten, insbesondere das Kellermauerwerk wird in Augenschein genommen. Dazu kommen Treppen und Podeste.

Der zweite Termin wird zur Überprüfung und Protokollierung aller Rohinstallationen (Heizung, Sanitär, Klima, Lüftung und Elektro) genutzt. Eventuelle Mängel werden aufgenommen und müssen im Rahmen der Gewährleistung vor weiteren Arbeiten beseitigt werden. Erst nach endgültiger Abnahme durch den Bauherrn kann mit Innenausbauarbeiten begonnen werden.

Zum dritten Baustellentermin werden schließlich alle Estrich-, Trockenbau- und Zimmermannsarbeiten geprüft, wobei auch alle weiteren Einbauten, wie Fenster, Türen, Abdichtungen und der Außenputz mit einbezogen werden. Dieser Termin dient auch der Vorstufe zur Bauendabnahme.