Bausachverständigenbüro Dieter Jentsch in Berlin - Erstellung von Baugutachten, Bauberatung, Baubetreuung, Bauabnahme, Wertermittlung, Beweissicherung, Mediation und Hauskaufberatung

Ihre Immobilie in sachkundigen Händen

... durch Ihren Baugutachter in Berlin-Brandenburg

Bauabnahme

Unter Bauabnahme versteht man die geregelte Schlussabnahme eines genehmigungsbedürftigen Bauvorhabens seitens der zuständigen Bauaufsichtsbehörde. Hierbei wird die Übereinstimmung des fertiggestellten Bauprojektes mit dem in der Baugenehmigung enthaltenen Vorgaben in baurechtlicher und -technischer Hinsicht geprüft. Unterschieden wird in der behördlichen Bauabnahme durch die Schnurgerüstabnahme, der Rohbauabnahme, der Schlussabnahme und der Gebrauchsabnahme.

Um sorgenfrei in die eigenen vier Wände einziehen zu können, bildet die Bauabnahme die letzte Hürde auf dem Weg dahin. Bei der Bauabnahme wird nicht nur der behördliche Teil des Bauprojektes überprüft, auch die Arbeit der beauftragten Gewerke auf Qualität bzw. fachgerechter Ausführung begutachtet. Dieser letzte Termin sollte mit Ruhe und Sorgfalt eines jeden Bauherrn erfolgen, Zeitdruck sowie fehlende Baukenntnisse sind stets zum Nachteil für den Bauherrn und Besitzers.

In der Endabnahme eines Baus wird zunächst der Außenbereich des Neubaus abgenommen. Dazu werden Dach, Fassade, Fenster und Türen auf Mängel überprüft, wobei die Baubehörde die Baugröße und -abstand zur Einfriedung in die Begutachtung einbezieht. Wurden schon Landschaftsgestaltungsmaßnahmen durchgeführt bzw. Wege oder Zufahrten gepflastert sind auch diese in der Qualitätssicherung einzubeziehen. Nicht zu vergessen ist der Isolierschutz und die Entwässerung des Hauses.

Bei der Bauabnahme im Innenbereich werden ebenfalls Fenster, Türen überprüft. Fenster und Türen sollten durch Öffnen und Schließen auf Funktion gepüft werden und ob alle Dichtungen vorhanden sind. Hinzu kommen die Abmessungen der Räume, ggf. Tapeten, Fußleisten, Bodenbelag und Fliesen nach Vorgaben einer Sichtprüfung unterzogen werden.

Elektrische- und sanitäre Anlagen aollten auf Funktion bei Lichtschaltern, Steckdosen, Heizungsthermostaten, Telefon- und Antennenanlagen bzw. Lüftungsanlagen getestet werden. Wichtig hierbei ist besonders in der Küche auf einen separaten Stromkreis für Herd zu achten, sowie alle angeschlossenen Hausgeräte auf Funktion zu prüfen. Sollte schon eine Videoüberwachung oder Alarmanlage installiert worden sein, ist auch diese in der Endabnahme des Baus einzubeziehen.